TTK Traditionelle Thailändische Kräuter

FACHINFORMATION nur für Ärzte und Therapeuten

 

...................................................................................................................................................................................................................................

 

BÖSENBERGIA rotunda

Familie: Zingiberacea

Thailändisch: Kra chaa


Verwendet werden die Rhizome – eigentlich heißt die Pflanze auf Deutsch Fingerwurz – was wie bei Curcuma – Gelbwurz – vom mittelhochdeutschen „würzen“ ausgeht. Diese Rhizome (fälschlich Wurzeln) werden getrocknet und vermahlen.

 

Inhaltsstoffe und Wirkung:

Bösenbergia A(1), Boesenbergin B(2), Cardamonin (1), Chavicinicsäre, 1,8 Cinole, 2’, 4- Dihydroxi-6’- Methoxylchalcone, 5,7- Dimethoxy- Flavone, Essential Oil, 2-Hydroxy-4’, 4,6Trimethoxylchalcone, Panduratin A, Panduratin B1, Banduratin B2, 3, 5, 7, 3’, 4’, Pentamethoxyflavone, d1- Pinocembrin, 2,3-Dihydroxychriysin, d1-Pinostrobin, Alpinetin.

Bösenbergia stammt aus derselben Familie wie Ingwer u. Curcuma, nämlich der Zinzigberacea, an denen Thailand die meisten Spezies botanisch weltweit aufweist.

Gerne wird Bösenbergia mit Curcuma verglichen, da es wie dieser, ebenfalls hochwirksame Aktivität bei gastrointestinalen Erkrankungen aufweist und einen nachgewiesenen antitumoralen Effekt besitzt. Dazu kann man sagen, dass Bösenbergia für akute Fälle in dieser Indikation das Mittel der Wahl ist, bei Langzeitbehandlungen setzt man Curcuma ein, da Bösenbergia raschere Wirkung zeigt.

Bösenbergia hat eine gute Wirkung gegen ß-Streptokokken gr. A und gute Wirkung bei Pilzen wie Mikrosporum gypseum, Trichophyton rubrum, EpiEpidermophyton floccosum, Candida albicans, Crytococcus neoformans und Saccharomyces sp.

 

Die (antiinflammatorische) entzündungshemmende  Wirkung von Bösenbergia wurde mit Aspirin, dem es weit überlegen ist, sowie mit Indomethacin und Hydocortison und Prednisolon verglichen.

Bei dieser Studie zeigte sich, dass eine Einzeldosis von 300 mg/kg, die durch Carragenin induzierten Ödeme von 16 bis 48% und bei Kaolin 43,7 bis 80,9 % reduzierte.

Bei den Granouloma pouch Model, 5,7-DMF wurden ebenso die Entzündungswerte signifikant reduziert (3,9 4,3 und 8,7 CRP)

 

Ebenso wurde die Exudation unterdrückt und die weißen Blutzellen signifikant reduziert. (15,5 bis 67,7%) Die Prostaglanbiosynthese wurde über 86 bis 97% unterdrückt.

Diese Werte veranschaulichen daher auch die bessere (antipyretische) fiebersenkende Wirkung als Azetylsalycylsäure (Asperin) im Vergleich bei halber Dosierung von Bösenbergia.

 

Bösenbergia verfügt deneben noch über eine ausgeprägte antispastische (krampflösende) Eigenschaft im Magen- Darmtrakt.

 

Beschreibung: careva life balance 
Bösenbergia
Die (antiinflammatorische) entzündungshemmende Wirkung von 
Bösenbergia wurde mit Aspirin, dem es weit überlegen ist, sowie mit Indomethacin und Hydocortison und Prednisolon verglichen.Beschreibung: careva life balance 
Bösenbergia
Die (antiinflammatorische) entzündungshemmende Wirkung von 
Bösenbergia wurde mit Aspirin, dem es weit überlegen ist, sowie mit Indomethacin und Hydocortison und Prednisolon verglichen.Beschreibung: careva life balance 
Bösenbergia
Die (antiinflammatorische) entzündungshemmende Wirkung von 
Bösenbergia wurde mit Aspirin, dem es weit überlegen ist, sowie mit Indomethacin und Hydocortison und Prednisolon verglichen.

 

 

Bösenbergia hat auch noch die faszinierende Eigenschaft, regelmäßig eingenommen, schlechten Mundgeruch aber auch schlechten Körpergeruch zu regulieren, das heißt, diesen zu verhindern. Mundgeruch und unangenehmer Körpergeruch rührt vielfach von schlechter Verstoffwechslung, oft auch falscher Ernährung her, aber auch gesunde Kräuter wie Bärlauch oder Knoblauch, können diesen verursachen. Bösenbergia ist in der Lage, diese Gerüche, welche die Nasen unserer Mitmenschen „beleidigen“ hintan zuhalten und zu verhindern.

Alle diese Eigenschaften machen daher Bösenbergia rotunda zu einem hochpotenten Magen- Darm- Mittel, aus der unberührten Natur Thailands von natürlichen Ressourcen, also nicht aus Farmanbau.

 

Indikationen:

Magen- und Darmerkrankungen verschiedener Genese Krebsvorbeugung, gesunde Verdauungshilfe

Objektiv schnell feststellbare Verbesserung bei Magen- und Darmerkrankungen, ohne Nebenwirkungen, geeignet zur Dauermedikation.


Bei nicht abgeklärten Magen- und Darmerkrankungen, sowie im Alter über 50 sollten Sie sich einer regelmäßigen (einmal jährlich) einer Endoskopie unterziehen.

 

Bösenbergia rotunda und eine Vorsorgeuntersuchung garantiert Ihnen einen gesunden und beschwerdefreien Magendarmtrakt, sowie die Nahrungsaufnahme ihres persönlichen Geschmackes bis hin ins hohe Alter ohne Reue.

 

Kontraindikationen, Nebenwirkungen und Interaktionen

Keine bisher bekannt, da das Mittel seit Generationen in der traditionellen thailändischen Medizin als auch in den ethnomedizinschen Anwendungen Südostasiens erfolgreich Verwendung findet und auch durch epidemiologische Studien in der ungefährlichen Anwendung gesichert ist. Wichtig sind die Reinheit und die gesicherte Qualität der Ware.

 

...................................................................................................................................................................................................................................