TTK Traditionelle Thailändische Kräuter

FACHINFORMATION nur für Ärzte und Therapeuten

 

...................................................................................................................................................................................................................................

 

CURCUMA

longa linn, englisch TUMERIC oder Thai CUMIN CHAN

 

Rhizome der Pflanze. Thailändische Curcuma unterscheidet sich in der Größe und in den Inhaltsstoffen gegenüber anderen tropischen und subtropischen Ländern und wird hier seit tausenden Jahren als Heilmittel eingesetzt.

 

Wirkung:

Curcuma hat eine, regelmäßig eingenommen, antiflatulente (entblähende) Wirkung. Ferner senkt es zu hohe Blutfette wie Cholesterin und auch die Triglyceride.

Es regt die vermehrte Bildung von Trypsin und somit auch die Eiweiß- und Fettverdauung an. Ferner verdickt es die Magenschleimhäute und wirkt so erfolgreich der Bildung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren vor.

careva life balance
Curcuma
Curcuma hat eine, regelmäßig eingenommen, antiflatulente (entblähende) Wirkung. Ferner senkt es zu hohe Blutfette wie Cholesterin und auch die Triglyceride.
Es regt die vermehrte Bildung von Trypsin und somit auch die Eiweiß- und Fettverdauung an. Ferner verdickt es die Magenschleimhäute und wirkt so erfolgreich der Bildung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren vor.

Indikationen:

Fettstoffwechselstörungen, Hyperlipidämie, Verdauungsstörungen,

Blähungen, Magenschmerzen,

Verhinderung von Stress- ulcera oder Mangel oder Fehlernährungsbedingte, gastrointestinale Beschwerden.

 

Kontraindikationen und Nebenwirkungen:

Keine bisher bekannt.

 

...................................................................................................................................................................................................................................