MORINDA citrifolia

„Vital- Therapeutikum“ und „anti Allergikum“

Herkunft:

copyright careva careva life balance Morinda Citrofolia - traditionelle thailändische Medizin
 

Diese seit Urzeiten bekannte Frucht, welche ursprünglich aus Indien und Hinterindien (Siam) heutiges Thailand stammt, wird bei uns seit Generationen sowohl in unseren Speisen bei gemischt (Currys) verzehrt, sie findet aber auch in der Kräuterheilkunde als eine der am längsten überlieferten Substanzen Verwendung.

           
Es handelt sich um kartoffelgrosse Früchte des indischen Maulbeerstrauchs mit einem wichtigen Unterschied zu Noni: Keine Kontamination (Atomversuche im Bikini Atoll), kein Farmprodukt, höhere Fruchtkonzentration: statt 7:1 wird bei unserem Präparat aus 10 Kg reiner Frucht wird 1 kg Fruchtpulver gewonnen.

JETZT !!

weitere Hilfe durch die ttm bei allergischen Symptomen

erhalten sie durch die

Thunbergia

 

copyright careva; Foto Fotolia; careva vital institut - traditionelle thailändische Medizin

 

Sie leiden unter Nahrungsmittel- Unverträglichkeiten oder Allergie gegen z.B Hausstaub- Milben?

Wir helfen ihnen:

Kontaktiren sie eines unserer Partnerinstitute unter „careva carecenter“

Weitere Informationen zu den Heilpflanzen der traditionellen thailändischen Medizin finden sie unter „careva life balance“ è Produkte   

weitere Infos >>


Wirkung:

Neben unzähligen dokumentierten Wirkungen, hier die wichtigsten:

GEGEN ALLERGIEN

Es bietet rasche, effektive sowie Nachhaltige Hilfe bei Allergien gegen Pollen und Gräser.

Speziell jetzt im Frühjahr wenn die Bäume blühen und die Gräser wachsen bietet Morinda einen wichtigen Schutz, Allergiker werden dankbar sein.

 

Weitere Wirkungen:

Serotonin Skopolamin - Blutdrucksenkend, Verbesserung und Prophylaxe bei Herz-Kreislauferkrankungen, Krebsprophylaxe, Stimmungsaufhellung, Depressionsbehandlung, Anregung des unspezifischen Immunsystems, Vermehrung der T-Helferzellen,

Arthritis Behandlung, Ankurbelung des Protein und Fettstoffwechsels, Schutz des Zellsystems (freie Radikale) und vieles mehr.

 

Indikationen:

Depressionen, Bluthochdruck, Adjuvans bei vielen Degenerationserkrankungen, Krebsprophylaxe durch Steigerung der körpereigenen Immunkräfte (Humoral Pathologie)

 

Kontraindikationen:

Keine grundlegenden bekannt, leichte Allergien vergehen bei Dosisreduktion. Darmregulierende Wirkung (einsetzbar bei Diarrhöe als auch bei Obstipation

 

Dosierung:

Nur auf nüchternen Magen wirkungsvoll, daher am Morgen eine halbe Stunde vor dem Frühstück mit viel Wasser eine höchst-mögliche Tagesdosis einnehmen. Normalerweise 3 Kapseln, maximal auch 4 Kapseln pro Tag. Eine höhere Dosierung ist zwar unbedenklich, bringt aber deswegen keine effektivere Wirkung. Die Einnahme nach dem Essen führt lediglich zu einer besseren Verdauung.

kontaktieren sie uns>>