praktische Anwendung von BESA

in den Körper hineinhorchen  und die Energie spüren

 

...................................................................................................................................................................................................................................

 

BESA ist ein Vorgang, über den der energetische Status der einzelnen Körperorgane gemessen wird.

Gerade vorbeugend können über BESA (Bioenergetische Systemanalyse) viele energetische Entgleisungen und Disharmonien schon im Vorfeld erkannt werden, da sich gesundheitliche Entgleisungen zuerst immer als Information im Körper ablagern und so die Grundlage für spätere chronische Belastungen darstellen.

 

Durch BESA können belastende Informationen erkannt und dementsprechend interpretiert werden. So ist es erklärlich, warum viele Menschen sich einfach energielos und abgeschlagen fühlen, obwohl schulmedizinisch nichts festgestellt werden konnte.

So eine Analyse nach bioenergetischen Gesichtspunkten bringt oft überraschend viele Belastungen hervor, die bei den Menschen dann als  krankmachende Symptome in Erscheinung treten.

Grundsätzlich kann über BESA jede Form gesundheitlicher Entgleisungen messtechnisch erfasst werden, sowohl chronische als auch akute.

Dies können zum Beispiel sein:

 

  • Allergien
  • Unverträglichkeiten
  • Entzündungen
  • Schwermetallbelastungen
  • energetische Blockaden
  • Bakterien
  • Pilze
  • Viren
  • Gift- u. Impfbelastung
  • uvm.

 

...................................................................................................................................................................................................................................

 

BESA ersetzt nicht die Schulmedizin

sondern sollte ergänzend zur Vorbeugung eingesetzt werden.

 

BESA ist ein sanftes Messverfahren und absolut schmerzfrei. BESA bewährt sich auch besonders durch das testen von Allergien und Unverträglichkeiten.

Doch eigentlich stellt dies nur einen kleinen Bereich der Möglichkeiten dieses Verfahrens dar.

Denn Allergien sind meist nur ein Symptom, welches sprichwörtlich gesprochen „das Fass zum überlaufen“ bringt.

 

 

weitere Infos >>

 

...................................................................................................................................................................................................................................

 

Den nachhaltigen Erfolg bringt nicht das energetisieren von Symptomen, sondern vielmehr das Erkennen der jeweiligen übergeordneten Ursachen sowie die dementsprechende Harmonisierung dieser ursächlichen Entgleisung.

Aus diesem Grund liegt die Philosophie der careva vital institute immer darin, zuerst  die Ursachen und übergeordnete Störungen zu erkennen bzw.  dementsprechend zu harmonisieren, zum Beispiel:

 

  • die Regeneration diverser Stoffwechselentgleisungen
  • das Lösen von energetischen Blockaden
  • Aufbau eines intakten Immunsystems
  • Aufbau einer gesunden Darmflora
  • Regeneration der Ausscheidungsorgane
  • Abbau von Übersäuerungen und Schaffung eines ausgeglichenen Säuren- Basenhaushaltes
  • öffnen von Therapieblockaden und Erbtoxinen

 

Es ist interessant zu sehen, wie wenig Allergien nach Aufbau und Regeneration der entgleisten Organe noch übrig bleiben und therapiert werden müssen.

Dazu kommt, dass BESA relativ Zeiteffizient ist. Lediglich der Ersttermin dauert länger, handelt es sich dabei ja um das Erstellen eines sogenannten gesundheitlich- energetischen Status. Dies beinhaltet auch das Verstehen des Kunden über die Entstehung und Entwicklung seiner gesundheitlichen Entgleisungen. Jede weitere BESA jedoch verläuft danach sehr rasch und dennoch effizient.

Das hat damit zu tun, dass die careva – Methode nach einem ganz speziell entwickelten Vorgang arbeitet.

 

Die Erfolgsmethode

Der Erfolg von careva basiert auf der Grundlage und der Erfahrung über heilbringende Pflanzen und Kräutern aus unserer Region und im speziellen jenen der traditionellen thailändischen Medizin (TTM).

Diese Kräuter bringen Linderung und Gesundheit und der Körper saugt sie auf wie ein Schwamm.

Man könnte diese Kräuter ohne weiters auch als eine Art pflanzliche Homöopathie betrachten. Ebenso wie in der Homöopathie werden dem Körper Informationen angeboten, zwar nicht in Form von Globuli, dafür aber in Form von Schwingungen biologischer Kräuter, jedoch aber mit weit höherer Potenz.

Diese Kräuter werden täglich eingenommen und der Kunde erspart sich so Geld und Zeit (aufwendige Sitzungen im Institut) Im Rhythmus von 3-4 Wochen erfolgt eine Nachmessung um die Entwicklung dementsprechend interpretieren zu können.        

Diese äußerst erfolgreiche Vorgangsweise von careva erfordert viel Erfahrung und know how. Kurse und Weiterbildungen auf internationalem Standard verbessern und vertiefen das Wissen über heimische und südostasiatische Heilkräuter und Testmöglichkeiten.

Weiters können auch je nach Anforderung Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, Schüssler Salze oder Homöopathie angewendet werden.

In unseren Instituten ist eine unserer Kernkompetenzen die Regeneration des Darms. Eine gesunde Darmflora ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Allergiebehandlung, für den Aufbau eines intakten Immunsystems. Keine Entgiftung, keine Nahrungsmittelverwertung funktioniert ohne eine gesunde Darmflora. careva die Erfolgsmethode >>

 

unsere Philosophie basiert auf einer ganzheitlichen Sichtweise und umfasst dabei:

 

Ø  organische Regeneration (Ernährung)

Ø  Bewegung

Ø  Verhaltensänderung (Psyche, Ego)

 

Da Körper und Seele untrennbar miteinander verbunden sind, verwundert es nicht, dass viele gesundheitliche Entgleisungen ihren Ursprung in  verschiedenen Formen emotionaler Belastungen zu suchen ist.

Daher stellt in weiterer Folge die Verhaltensänderung eine große Kompetenz zur Erlangung einer gesunden Lebensbalance dar.

 

Indikationen:

 

  • allgemeine chronische Entgleisungen (vom akut zur Regeneration)
  • Allergien
  • Unverträglichkeiten
  • Energiemangel
  • Stress & burn out
  • Rückenschmerzen
  • Gelenks und Schulterprobleme
  • Gewichtsprobleme
  • Störungen im Immunsystem (z.B. durch vermehrte Antibiotikaeinnahme)

 

...................................................................................................................................................................................................................................